FAQ & Hinweise

Trockeneis



Trockeneis vs. Wassereis - Wo ist der Unterschied?
Trockeneis besteht aus -78,48°C kalter Kohlensäure (CO2), Wassereis hingegen aus ca. 0°C kaltem Wasser (H2O). Trockeneis wird unter normalem Luftdruck gasförmig, Wassereis schmilzt zu Wasser. Die Kühlleistung von Trockeneis ist in etwa drei Mal höher als die von Wassereis.

 

Wofür kann ich Trockeneis gebrauchen?

Gastronomie/Catering: Kühlung von Getränken, Buffets und Grillfleisch, zur Transportkühlung oder aber für die Molekularküche und Cocktailbar

Lebensmittelversand: Zur Aufrechterhaltung der Kühlkette auf langen Transportwegen speziell bei verderblichen Lebensmitteln

Medizin/Labor: Zur Kühlung von pharmazeutischen Produkten während des Versands oder zur Schnellkühlung im Labor

Verantstaltungstechnik/Events: Boden- oder Buffetnebeleffekte mit Trockeneis 

 

Wie kühle ich Getränke mit Trockeneis?

Legen Sie die Getränkedose/Flasche in das Trockeneis. Nach 2 Minuten sollten Sie die Getränkedose/Flasche wenden, so dass diese gleichmäßig herunterkühlt werden. Nach weiteren 2-3 Minuten sollte das Getränk ausreichend gekühlt sein. 

Getränke mit Kohlensäure sollten erst nach einigen Minuten geöffnet werden.

 

Wie lange ist Trockeneis haltbar?

Das Trockeneis beginnt direkt nach der Herstellung langsam wieder gasförmig zu werden. Es wechselt somit seinen Aggregatzustand von fest zu gasförmig. Kleinmengen halten in der Thermobox maximal 2 Tage. Der Verlust liegt in den ersten 24h nach der Produktion in einer Styroporbox bei ca. 20-25%. 
Unsere Thermoboxen haben eine Wandstärke (je nach Typ) von 30-40mm und dadurch eine gute Isolationswirkung.
Die umweltfreundlichen Strohboxen haben durch die Strohausfütterung die gleiche Isolationswirkung wie eine Styroporbox.

Jedoch wird auch in der ungeöffneten Thermobox das Trockeneis langsam gasförmig. Das lässt sich physikalisch leider nicht verhindern.  Daher unser Tipp: Öffnen Sie die Box nicht zu oft, dann hält das Trockeneis länger und verbrauchen Sie das Trockeneis innerhalb von 1-2 Tagen.

 

Ist Trockeneis gefährlich?

Trockeneis ist nicht als Gefahrenstoff klassifiziert und besitzt Lebensmittelechtheit. Sie sollten jedoch beim Umgang mit Trockeneis folgende Sicherheitsmaßnahmen beachten:
  • Schutzbrille tragen!
  • Handschuhe tragen! (Hautkontakt vermeiden)
  • Für ausreichend Belüftung sorgen!
  • Trockeneis nicht Lebensmitteln zufügen - Verschluckungsgefahr!
  • Trockeneis nicht verschlucken!
  • Trockeneis von Kindern fernhalten! 
  • Trockeneis nur in dafür vorgesehenen Behältern lagern. Diese nicht verschließen wegen Berstgefahr!
  • Trockeneis niemals in einen Gefrierschrank/Kühlschrank legen!

 

Wie lagere ich Trockeneis am besten?

Wichtig bei der Lagerung von Trockeneis ist, dass für eine ausreichende Belüftung gesorgt wird. Gasförmiges Kohlenstoffdioxid ist schwerer als Luft und sammelt sich entsprechend am Boden. Lagern Sie das Trockeneis am besten draußen. Bewahren Sie Trockeneis niemals im Keller oder z.B. in einem Fahrzeug auf. Es besteht Erstickungsgefahr. 

 

In welchen Formen wird Trockeneis verkauft?

Trockeneis kann man in 3 Formen kaufen:

  • Pellets (3mm Durchmesser)
  • Nuggets (16mm Durchmesser)

Die häufigste und praktischste Lieferform sind Pellets.